Veridos GmbH

World in your eyes

Biometrics make life easier. We make them safe.

Die Veridos GmbH bündelt Fachkompetenz, langjährige Erfahrung und die Innovationskraft der beiden größten deutschen Anbieter von Hochsicherheitstechnologien, um den internationalen Markt mit biometrischen Sicherheitslösungen zu bedienen. Das deutsche Unternehmen ist ein verlässlicher Partner, der von Regierungen und Behörden auf der ganzen Welt geschätzt wird.

BRAND

Veridos Solutions GmbH

FORMAT

Shortfilm / Salesfilm

AGENCY

ORT Medienverbund GmbH

OUR WORK (in COOP. ORT MOTION)

+ Concept

+ Pre Production / USA Producing

+ Location & Cast

+ DP & Production

+ Post Production

Die Story.

Veridos will filmisch die Bedeutung und Möglichkeiten biometrischer Lösungen verdeutlichen und dem Zuschauer aufmalen, wo diese schon heute überall zum Einsatz kommen. Gleichzeitig gibt es den Anspruch, neben den Vorteilen auch auf die Gefahren biometrischer Systeme aufmerksam zu machen, die nicht ausreichend gesichert werden.

Auf den Punkt gebracht: „Biometrics make life easier. We make them safe.”

„Es soll kein klassischer Imagefilm werden.” So das Briefing. Klingt super! Schönes Storytelling verpackt in einem Kurzfilm, der nicht direkt nach Werbung in eigener Sache aussieht.

Kleine Crew.
Großes Kino.

5° Celsius im Winter müssen wie sommerliche 25° aussehen und der Film soll in einer sportlichen Produktionszeit von 8 Drehtagen im Kasten sein. Mit einem guten Producing in der Konzeptionsphase konnten wir eine effiziente 3-er Crew einsetzen, um möglichst preissensibel viele internationale Locations zu bereisen.

Neben Strand und Office-Gebäuden wurde in den Straßen von New York, in einem Cafe und einem Künstler-Loft gedreht. Zusätzlich gab es noch einen Drehtag am Flughafen in Luxemburg. Hier stehen spezielle Sicherheitsschleusen, die den Film entsprechend am Ende auflösen sollten.

Parallel arbeiteten die Teams am Motiondesign, einem essentiellen Teil des Films, mit deren Hilfe die biometrische Technik simpel aber eindrucksvoll gezeigt und erklärt wird.

Gone Viral.

Eine ganz besondere Passage des Films wurde auf vielen Social Media Portalen wie YouTube, Instagram oder Reddit millionenfach geteilt und diskutiert. Der Teil im Film, in dem die Kamera durch den Flur, über das Geländer und das gesamte Treppenhaus hinunter schwebt. Photo- und Film-Influencer wie Peter McKinnon sprachen auf ihrem YouTube Kanälen über die interessanten Einstellungen und die ungewöhnlichen Aufnahmemethoden.

Wollen Sie mehr zu diesem Case wissen?

Kein Problem. Schreiben Sie uns einfach – oder wir vereinbaren einen Termin auf einen leckeren Cappuccino bei uns.